Homeschooling - Lernen auf Distanz

Die Grundschule Lütjensee hat ein eigenes Konzept zum „Homeschooling“ erstellt, welches am 19. Oktober auf einer Lehrer- und am 26. Oktober auf einer Schulkonferenz beraten bzw. beschlossen wurde. Als Schule werden wir auch in dieser schwierigen und wenig planbaren Zeit unserem Bildungsauftrag nachkommen und werden daher – falls kein regulärer Unterricht nach Stundenplan möglich ist – den Unterricht u.a. über Videokonferenzen und darüber hinaus kurz- bis mittelfristig das Lernmanagementsystem „itslearning“ fortsetzen, um unsere Schülerinnen und Schüler nach wie vor möglichst passgenau zu beschulen. Um für die kommende Zeit einen qualitativ hochwertigen und für unsere Schülerinnen und Schüler sinnstiftenden digitalen Ersatzunterricht zu gestalten, ist ein grundlegendes gemeinsames Verständnis notwendig, um für unsere Schülerschaft ein möglichst homogenes Bildungsangebot zu erstellen. Selbstverständlich gehört gerade in dieser Zeit die Funktion des Beratens dazu, so dass dieses Homeschooling-Konzept auch dem Zweck dient, zu definieren, wie wir den Kontakt zu unseren Schülerinnen und Schülern trotz der räumlichen Distanz aufrechterhalten und für Nachfragen und Unterstützung zur Verfügung stehen. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich schulisch nicht allein gelassen fühlen und wissen, dass wir unseren Bildungsauftrag auch in dieser Zeit ernst nehmen und sie uns am Herzen liegen. Damit die Online Beschulung möglichst einheitlich erfolgt, haben wir Qualitätsstandards für das Lernen auf Distanz zusammengestellt. Diese sollen als Orientierungshilfe dienen und mögliche Perspektiven in der digitalen Beschulung aufzeigen. 

Dieses Video erklärt für Lernende den VIDEOKONFERENZDIENST und beschreibt, welche Voraussetzungen es für die Benutzung gibt, bzw. wie die Bedienung funktioniert: https://youtu.be/0lE09i0zoFw